Bilanz des Winters in Europa: 3,9 Milliarden Euro Schaden

In Europa prägten Winterschäden wieder einmal das Schadengeschehen, wie die Versicherer mitteilen. Sie schlugen mit 3,9 Milliarden Euro zu Buche, wovon nach Angaben der Rückversicherer nur 2,9 Milliarden Euro versichert waren.

„Das teuerste Ereignis für die Versicherer war Wintersturm Friederike, der Mitte Januar mit Windgeschwindigkeiten bis zu 150 km/h im Flachland und 200 km/h in den Bergen über Großbritannien, Nordfrankreich, die Beneluxländer und Deutschland hinweg zog.“

Tausende Gebäude und Autos sind beschädigt worden, der Zugfernverkehr musste in Deutschland wegen umgerissener Oberleitungen eingestellt werden.

Gesamtschaden: 2,2 Milliarden Euro, davon waren nur 1,7 Milliarden Euro versichert. Deutschland traf es besonders hart, etwa zwei Drittel der Schäden auf die Bundesrepublik entfielen.

Dabei hatte erst wenige Wochen zuvor der in denselben Regionen aufgetretene Wintersturm Eleanor (in Deutschland Burglind) einen Schaden „nahe der Milliardengrenze“ verursacht.

Gewitter und Sturzfluten

Mit einer „ungewöhnlichen Wetterkombination“ war Zentraleuropa im Mai und Anfang Juni konfrontiert. „Im Süden und Westen Deutschlands sowie in Frankreich bildeten sich in feuchtwarmen Luftmassen Serien von sehr langsam ziehenden Gewittern, die vielerorts Sturzfluten auslösten.“

Die Schäden in Folge dieser Unwetter summierten sich auf rund 1,6 Milliarden Euro, davon waren gut 900 Millionen Euro versichert. Insgesamt sind die Schäden durch Schwergewitter in Deutschland im Zunehmen begriffen.

Während bei Schäden durch Sturm oder Hagel der größte Teil von Versicherern getragen wurde, liege der versicherte Anteil bei Sturzflutschäden meist deutlich unter 50 Prozent.

Die Bilanz der Ereignisse könnte man noch lange fortführen. Die Ereignisse sind aber schnell vergessen – bei denen die es gerade jetzt nicht erwischt hat. Traurig sieht es bei den Versicherungsgesellschaften aus – aber da trifft es wenigstens nicht die Ärmsten der Armen. Wehe, wehe aber den Opfern die nicht versichert waren. Sie werden diese Stunden und den Schaden ihr ganzes Leben lang nicht mehr vergessen.